Herstellung einer bis zu zweifach rückverankerten Baugrubenumschließung im Norden Hamburgs für ein sechsgeschossiges Bürogebäude.

Baugrube Campus Société Générale

Das Projekt

Im Norden Hamburgs entsteht zwischen der Asklepios Klinik Barmbek und einem Wohngebäude ein neues sechsgeschossiges Bürogebäude mit zwei Untergeschossen. Auf der rund 12.000 m² großen Grundstückfläche werden 26.000 m² Bruttogeschossfläche entstehen.
Mit einer optimierten Ausführungsplanung erhielt Keller Grundbau den Auftrag für die Herstellung der bis zu zweifach rückverankerten Baugrubenumschließung aus einer Dichtwand mit eingestellter Spundwand sowie in zwei Bereichen als Ortbetonschlitzwand.

Die Herausforderung

Im Bereich des fünfgeschossigen Bestandsgebäudes stellten die Schlitzwandarbeiten die technisch größte Herausforderung dar.

Die Lösung

Bei einer Schlitztiefe von rund 19 m mussten zur Sicherheit der Giebelwand Einzelstiche hergestellt werden. Messtechnisch wurde die Giebelwand währenddessen dauerhaft überwacht, um kleineste Veränderungen direkt zu erkennen. Alle Arbeiten konnten erfolgreich ausgeführt werden und der Rohbau in Teilen bereits starten.

Projektdaten

Bauherr(en)

PANTA 173 Grundstücks-gesellschaft mbH & Co. KG vertreten durch ECE Projektmanagement GmbH Co. KG, Hamburg

Keller Niederlassung

Keller Grundbau, Großprojekte

(Haupt-) Auftraggeber

PANTA 173 Grundstücks-gesellschaft mbH & Co. KG vertreten durch ECE Projektmanagement GmbH Co. KG, Hamburg