Tiefe Bodenvermörtelung - Deep Soil Mixing Verfahren
Tiefe Bodenvermörtelung - Deep Soil Mixing Verfahren

Sonstige Baugrundverbesserungen

Anwendung

Sie verbessern und homogenisieren nicht ausreichend tragfähigen Baugrund. Verdrängungsbetonsäulen, die in einem gleichförmigen Raster in den Boden eingebaut werden und diesen somit "bewehren", führen zu einer erheblichen Reduzierung der auftretenden Setzungen. Oberhalb der Säulen sollte bei Gründungen eine lastverteilende Schicht aufgebracht werden, um die Biegemomente zu reduzieren.

Funktionsweise

Das an einer Tragraupe geführte Werkzeug wird auf die erforderliche Tiefe abgeteuft. Die Eindringtiefe ist dabei abhängig von der Festigkeit des tragfähigen Bodens. Am unteren Ende des Rohres befindet sich eine Klappe, welche während des Versenkens geschlossen ist. Erst beim Ziehen des Werkzeugs wird über die Öffnung die hydraulisch abbindende Bindemittel-Feststoffmischung geführt. Wenn die Säule bis zur Oberfläche hergestellt ist, schiebt ein Radlader die Oberfläche glatt.

Vorteile

Vorteile von Verdrängungsbetonsäulen

  • vollverdrängende Herstellung mit nur sehr wenig Bohrgut
  • erschütterungsarme Herstellung
  • gute Verbesserungswirkung selbst in sehr weichen Böden

Informationen für die Planung und Ausführung

Verdrängungsbetonsäulen werden zur Baugrundverbesserung eingesetzt und dienen dazu, Verformungen des Baugrundes zu reduzieren. Da die Herstellung durch Bodenverdrängung erfolgt, sind Verdrängungsbetonsäulen bei festen oder dichten Böden nur selten wirtschaftlich einsetzbar.